OBSCURA & Universität Krems — the next thought

Kategorie:
Film: Online-Spots

Auszeichnung:
Shortlist(Buch) (2022)

Auftraggeber:
Universität für Weiterbildung Krems

Die Aufgabe bestand darin Wissenschaft, Forschung sowie Erkenntnis in eine für wissenschaftliche Institutionen gänzlich neue Ästhetik zu übersetzen, dabei bewusst gewöhnliche Darstellungen und Formen zu verlassen, neu zu interpretieren und damit für eine breitere Öffentlichkeit sichtbar sowie insbesondere erfahrbar zu machen.
Denken sowie “der nächste Gedanke” fungieren dabei als Metapher im Kontext gesellschaftlicher sowie persönlicher Herausforderungen (Komplexität, Tendenzen, Schwierigkeiten, Veränderung,..).
Die gewählte Form der Inszenierung ist dabei gleichermaßen aktuell sowie universell zeitlos, beinhaltet zahlreiche emotionale Identifikations- und Projektionsflächen, bewegt und inspiriert zu einem Weiterdenken – als Individuum und als Gesellschaft.

Creative Lead:
Stefan Sagl / Philipp Moosbrugger

Beteiligte Agenturen/Firmen:
OBSCURA, The First Cut Is The Deepest

Creative Direction:
Philipp Moosbrugger, Philipp Hörmann, Stefan Sagl

Regie:
Philipp Moosbrugger

Kamera:
Philipp Hafner

Schnitt:
Julia Naber

Post Production:
Franzl Brandl

Musik:
The First Cut Is The Deepest

Sprecher:in:
Alix Martin

Text:
Daniel Stock, Stefan Sagl, Philipp Hörmann

Kamera-Assistenz: Julia Windisch, Production: Julia Kogler, Light: Michael Wimpissinger, Darstellerin: Stefanie Wilfling, Geschäftsführung: Christian Gstöttner, Universität Krems: Gudrun Mittendrein, Birgit Hörmanstorfer, Florian Kerschbaumer